• Nutze den Abend als Begegnungs- und Experimentierfeld für Dich.
  • Die Kuschelparty ist der Raum für absichtslose, achtsame Berührung, die in eine tiefe Entspannung führt. Sexuell getönte Berührungen würden diesen Raum zerstören und sind deshalb tabu.
  • Bitte um Erlaubnis, wenn Du jemanden berühren willst und respektiere auch ein „Nein“.
  • Sei achtsam und respektvoll mit Dir und mit anderen – achte auf Deine Grenzen und die des anderen.
  • Sorge für Dich und hole dir all die Berührungsgeschenke ab. Traue dich aber genauso ein „Nein so nicht“ oder „Bitte mehr so“ zu sagen.
  • Du kannst jederzeit Deine Meinung ändern – höre auf Dein Gefühl.
  • Jeder darf mit jedem kuscheln, vorausgesetzt er erhält ein „Ja“. Du darfst dabei jederzeit wechseln, zu zweit, zu dritt, zu mehreren oder in der ganzen Gruppe kuscheln.
  • Es gilt absolute Freiwilligkeit: Es gibt kein Kuschelmuss, Du hast jederzeit die Möglichkeit auszusteigen und Dich z.B. zeitweilig aus dem Kuschelfeld herauszunehmen.
  • Bei Fragen, Unsicherheiten oder wenn Du Unterstützung brauchst, kannst Du Dich jederzeit an die Kuschelleitung wenden.
  • Wir kuscheln ohne Einfluss von Alkohol oder Drogen. Solltest Du Psychopharmaka nehmen, teile mir dies bitte bei der Anmeldung mit.